Zentrum für Exoprothetik

Beweglichkeiten neu erlernen

Im Zentrum für Exoprothetik des BG Klinikums Duisburg GmbH werden Leistungen aus der Sektion Rehabilitation, konservative Orthopädie und Sportmedizin sowie der Klinik für Handchirurgie und plastische Chirurgie gebündelt. Das Ziel ist es, den durch einen Unfall verursachten Körperschaden der Verletzten nach Möglichkeit zu begrenzen, eine Verschlimmerung zu verhüten und die Auswirkungen der Verletzungsfolgen zu erleichtern.

Nach Beendigung der Akutbehandlung übernehmen wir als interdisziplinäres Rehabilitationsteam (unfallchirurgisch-orthopädische Fachärzte, Gehschultrainer der Physiotherapie und Orthopädietechniker) die Weiterbehandlungen, um eine zeitnahe, soziale, familiäre und berufliche Wiedereingliederung, eine Verbesserung oder Kompensation von Aktivitäts- und Teilhabestörungen zu erreichen. Dieses Ziel wird durch medizinische, berufliche und soziale Maßnahmen „mit allen geeigneten Mitteln“ angestrebt.

Die Heilbehandlung umfasst die Ausstattung mit orthopädietechnisch gefertigten Körperersatzstücken, orthopädischen Schuhen und anderen Hilfsmitteln einschließlich ihrer notwendigen Änderungen, Instandsetzungen und Ersatzbeschaffungen sowie die fachgerechte Anleitung für den täglichen Gebrauch der Hilfsmittel. Langfristig wird eine ambulante Anbindung an die Exoprothesenspezialsprechstunde der Sektion montags vormittags angeboten.

Wunschgemäß können in Abstimmung mit den Kostenträgern neue Exoprothesengelenke unter stationären Bedingungen getestet und bewertet werden.

  Leitende Ärztin

Dr. med. Barbara Herbst

Sekretariat:
ZPM Orthopädie

  0203 7688 -2643 / -3509 / -3515   0203 7688-44 3110   rkos@bg-klinikum-duisburg.de