Neurologie und Psychotraumatologie

Der Bereich Neurologie und Psychotraumatologie ist spezialisiert auf die bestmögliche Versorgung neurologisch und psychologisch traumatisierter Menschen als Folge von Arbeitsunfällen. Untersucht werden die Patienten in einem interdisziplinären Kontext unter Anwendung modernster Diagnoseverfahren, um relevante Unfallfolgen feststellen und entsprechende Behandlungsmethoden und Therapieformen einleiten zu können.

Neurologie

In der Neurologie werden Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks und der peripheren Nerven behandelt. Die Klinik führt 10 Betten und bietet aufgrund der umfangreichen interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen eine hervorragende Basis für eine umfassende Versorgung auch schwer betroffener Patienten nach einer Hirnschädigung.

Das Behandlungsspektrum schließt zudem die speziell auf jeden Einzelfall zugeschnittene Rehabilitation und Weiterversorgung ein, um den Patienten bestmögliche Chancen auf eine erneute Teilhabe im privaten und beruflichen Leben zu ermöglichen.

Psychotraumatologie

Neben körperlichen Schädigungen können nach Unfällen und Überfällen im Arbeitskontext auch Schädigungen der Psyche verbleiben, die sowohl die Betroffenen als auch die Angehörigen und Behandelnden vor große Herausforderungen stellen.

Die Effizienz einer adäquaten Therapie hängt von vielschichtigen Faktoren ab. Besonders eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie
reger Wissensaustausch zwischen den verschiedenen am Heilprozess Beteiligten ist entscheidend für eine erfolgreiche Behandlung traumatisierter Patienten.

Behandelt werden Patienten mit akuter Belastungsreaktion, posttraumatischer Belastungsstörung, Anpassungsstörungen und allen nach einem Arbeitsunfall auftretenden psychoreaktiven Störungen, die mit Angst, Depression oder sonstigen deutlichen Symptomen einhergehen.

  Chefärztin

Dr. med. Susann Seddigh

Sekretariat :
Carmen Borisch

  0203 7688-3151   0203 7688-44 3151 neurologie­@bg-klinikum-duisburg.de