Neurologie

Die Neurologie im BG Klinikum Duisburg befasst sich mit den Erkrankungen von Gehirn, Rückenmark, den peripheren Nerven und Muskeln. Zentrale Aufgabe dieses Bereiches mit 10 Betten ist die frühzeitige Erfassung, Abklärung und Behandlung von traumabedingter Schäden am peripheren und zentralen Nervensystem. Dazu gehören insbesondere

  • das Schädel-Hirn-Trauma, 
  • periphere Nerven- und Plexusverletzungen, sowie
  • neurologische Folgeerkrankungen des Nervensystems bei polytraumatisierten Patienten.

Zu letzteren zählen unter anderem die hirnorganischen Psychosyndrome, die Critical illness Neuropathie und Nervenkompressionssyndrome.

Das Behandlungsspektrum schließt zudem die speziell auf jeden Einzelfall zugeschnittene Rehabilitation und Weiterversorgung ein, um den Patienten bestmögliche Chancen auf eine erneute Teilhabe im privaten und beruflichen Leben zu ermöglichen.

Die Verzahnung von akuter Versorgung der akuten Unfallverletzungen und gleichzeitig früh eingeleiteter Rehabilitation stellt dabei ein besonderes Merkmal des BG Klinikums dar. Die Interdisziplinarität ermöglicht es, alle Unfallfolgen zeitgleich zu behandeln. Dies ist für Patienten mit Verletzungen des Nervensystems elementar. Denn durch die frühzeitige Einleitung diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen – basierend auf den modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Neuroplastizität- wird ein möglichst gutes Behandlungsergebnis erreicht.

  Chefärztin

Dr. med. Susann Seddigh

Sekretariat :
Carmen Borisch

  0203 7688-3151   0203 7688-44 3151 neurologie­@bg-klinikum-duisburg.de