Informationen für BGen

Für Berufsgenossenschaften bieten wir verschiedene Möglichkeiten zur Vorstellung von Versicherten oder zur Beantwortung von bestimmten Fragestellungen an.

Übliche Fragestellungen an uns sind:

  • Gibt es noch bislang unentdeckte Ursachen für die Schmerzen?
  • Ist die bisherige Schmerzbehandlung sachgerecht?
  • Ist eine weitergehende Schmerzbehandlung nötig oder sinnvoll?
  • Besteht Arbeits- und Fahrtauglichkeit unter der aktuellen Medikation oder
  • Besteht die Möglichkeit einer nebenwirkungsärmeren Behandlung oder können Medikamente reduziert oder abgesetzt werden?
  • Ist noch mit einer Reduktion der Schmerzen zu rechnen bzw. ist noch mit Eintritt der Arbeitsfähigkeit zu rechnen?
  • Sind die unfall- (oder berufskrankheits)bedingten Schmerzen von eventuell unfallunabhängigen Schmerzen abzugrenzen?

Zur Beantwortung dieser Fragestellungen besteht neben der direkten Vorstellung (üblicher Ablauf) der Patienten nach telefonischer oder schriftlicher Anmeldung (Post, E-mail oder Fax) und der kurzstationären Abklärung (3-5tägige Schmerzabklärung) auch immer die Möglichkeit der vorherigen Fallbesprechung per Telefon oder im Rahmen einer (interdisziplinären) Fallkonferenz.

  Chefarzt

Dr. med. Mike Papenhoff

Sekretariat :
Frau Birgitt Sust
Frau Angelika Kleinefeldt

  0203 7688-3471   0203 7688-44 3471 schmerzmedizin@bg-klinikum-duisburg.de

  Ambulante Sprechstunde

Frau Tanja Lange

  0203 7688-3477

  Download

Information für BGen