Pressemitteilungen (Single)

Ausgezeichnete Qualität

Das B.O.R. Reha-Zentrum des BG Klinikums Duisburg ist zertifiziert worden

Es ist geschafft! Das Zentrum für Berufsorientierte Rehabilitation (B.O.R.) hat ein offizielles Gütesiegel für die Versorgung von Rehabilitanden erhalten. Durch eine unabhängige Prüferin ist das B.O.R. – ein Unternehmen des BG Klinikums Duisburg – sowohl nach dem von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) anerkannten Verfahren „BG Kliniken QM Reha 2.0“ als auch nach den Anforderungen der internationalen und branchenneutralen Norm „DIN EN ISO 9001:2015“ erfolgreich zertifiziert worden.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, die drei Jahre gültig ist“, sagte der Geschäftsführer des BG Klinikums Duisburg Thomas Dziuba nach Bekanntwerden der Ergebnisse des 4-tägigen Audits. Das B.O.R. in Duisburg-Walsum sei damit eines der ersten eigenständig zertifizierten ambulanten Reha-Zentren im BG Kliniken-Konzern.

Zertifizierung nach einjähriger Vorbereitung

„Die rund einjährige Vorbereitung auf die Zertifizierung hat sich gelohnt“, zeigte sich auch Nina Marx zufrieden mit dem Resultat des Prüfverfahrens, das in sehr angenehmer und produktiver Atmosphäre ablief. Marx ist Qualitätsmanagement-Beauftragte im BG Klinikum Duisburg und war Projektleiterin bei der Zertifizierung.

Maßgeblich beteiligt an dem Verfahren waren vor Ort im B.O.R. zudem Susanne Tervooren und die leitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Reha-Zentrums.

Reha-Qualität messbar machen

Im Mittelpunkt des Prüfverfahrens stand die Messbarkeit der Qualität in der Versorgung der Rehabilitanden. Daher musste das Projektteam zunächst zahlreiche Prozesse definieren und beschreiben. Anschließend wurden diese dann anhand von Kennzahlen auf ihre Leistungsfähigkeit hin überprüft.

Darüber hinaus waren weitere Vorgaben aus der Vereinbarung zum internen Qualitätsmanagement der BAR zu berücksichtigen. Das relativ junge Verfahren „BG Kliniken QM Reha 2.0“ prüfte zusätzlich die speziellen Anforderungen der BG Kliniken als Leistungserbringer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Zertifizierungsempfehlung ohne Auflagen

„Alle diese Aufgaben hat unser interdisziplinäres Projektteam engagiert bearbeitet und so erhielt das B.O.R. die Zertifizierungsempfehlung ohne Auflagen“, sagte Anne Wandschneider, die die Therapieleitung im Zentrum für Berufsorientierte Rehabilitation innehat.

Im nächsten Jahr wird die Auditorin dann zu einem so genannten Überwachungsaudit ins B.O.R. kommen, um sich von den weiteren Fortschritten zu überzeugen.

Hintergrundinformationen zum B.O.R.

Im Zentrum für Berufsorientierte Rehabilitation (B.O.R.) in Duisburg-Walsum geht es um ein besonderes Ziel: die erfolgreiche Rückkehr von Menschen in ihren beruflichen und sozialen Alltag – nach einem Arbeitsunfall oder bei einer Berufskrankheit. Mit allen geeigneten Mitteln sorgt ein interdisziplinäres Team aus erfahrenen Ärzten, Physiotherapeuten, Sportwissenschaftler usw. im B.O.R. dafür, dass die Wiedereingliederung der Rehabilitanden funktioniert. Auf über 2.800 Quadratmetern Fläche kommen dabei modernste Therapieeinrichtungen und viele Arbeitsplatzmodule etwa für Dachdecker, Motorradmechaniker oder Fachkräfte im Bereich Heizung/Sanitär zum Einsatz. Bei dieser beruflichen Rehabilitation im B.O.R. erfolgt zudem alles aus einer Hand – von der Hilfsmittelversorgung bis zur Arbeitsplatzerprobung.

Kontakt:

B.O.R. GmbH
Heerstraße 21
47178 Duisburg
Tel.: 0203 54470-11
Fax: 0203 54470-44
E-Mail: info@bor-reha.de
Internet: www.bor-reha.de   

  Marketing und Unternehmenskommunikation

Dieter Lohmann

  0203 7688-3107   0203 7688-3607   0203 7688 44-3107 oeffentlichkeitsarbeit@bg-klinikum-duisburg.de