Reha-Abklärung

Reha-Abklärung

Während eines 3-tägigen stationären Aufenthaltes in der Sektion Rehabilitation, Konservative Orthopädie und Sportmedizin werden komprimiert, fachübergreifend, diagnostisch und therapeutisch-funktionell die verbliebenen Unfallfolgen abgeklärt und das weitere medizinische und berufliche Heilverfahren festgelegt. 

Der Leistungsumfang umfasst:

1. Tag:

  • Ärztliche Anamnese
  • Ärztliche Aufnahmeuntersuchung, Sichtung aller relevanten medizinischen Befundunterlagen, ggf. aktuelle Bildgebung
  • Eingangsuntersuchung durch Physiotherapeuten
  • Eingangsuntersuchung durch Ergotherapeuten

2. Tag:

  • Neurologische Konsiliaruntersuchung
  • Internistische Konsiliaruntersuchung
  • Psychologische Konsiliaruntersuchung
  • ggf. schmerztherapeutische und andere Konsiliaruntersuchungen
  • Ergänzende bildgebende Diagnostiken (Sonografie / Röntgen / CT / MRT / Szintigrafie und andere)
  • Physiotherapeutische / ergotherapeutische Leistungsdiagnostik (z.B. Isokinetik / Tergumed Rückenstraße / Arbeitssimulationsgerät (BTE) / Laufbandanalysen)

3. Tag:

  • Abschlussbericht der Physiotherapeuten
  • Abschlussbericht der Ergotherapeuten
  • Zusammenstellen aller ärztlichen Befunde
  • Chef- oder oberärztliche Abschlussbesprechung mit dem Patienten (ggf. im Beisein des Reha-Managers / BG-Ansprechpartners)

  Leitende Ärztin

Dr. med. Barbara Herbst

Sekretariat :
ZPM Orthopädie

  0203 7688 -2643 / -3509 / -3515   0203 7688-44 3110 rkos@bg-klinikum-duisburg.de